WhatsApp aus dem Apple App Store verschwunden!

Der beliebte Smartphone-Messenger „WhatsApp“ ist zur Zeit nicht mehr über Apples App Store zu beziehen. Die Gründe dafür sind noch unklar. Die WhatsApp-Macher teilten jedoch per Twitter mit, dass bereits eine neu eingereichte Version der App von Apple geprüft werde.

Die WhatsApp-Macher haben jetzt in ihrem Blog und Twitter Kanal dementiert, die Befürchtungen für einen kostenpflichtigen Messaging-Service streuten. Im O-Ton: „Wir würden lieber an coolen neuen Features arbeiten, als solch dummen Storys den Nimbus zu nehmen“. Sobald WhatsApp wieder im iTunes App Store auftaucht, empfehlen ich, einen genauen Blick auf die Änderungen in der neuen Version zu werfen.

Mal schaun, wann es soweit ist!

Advertisements

Traffic and Market Data Report von Ericsson

Ericsson prognostiziert in seinem aktuellen „Traffic and Market Data Report“ einen weltweiten Anstieg der übertragenen Daten bis zum Jahr 2016 um das Zehnfache.

Diese Zahlen stützt das Unternehmen mit über Jahre hinweg vorgenommenen Messungen des tatsächlichen Datenverkehrs in Mobilfunknetzen auf der ganzen Welt. Laut dieser Untersuchung wird die Zahl der mobilen Breitbandnutzer bis zum Jahr 2016 auf annähernd fünf Milliarden ansteigen.
Die mobile Breitbandnutzung, neue Smartphone- und Tablet-Modelle und die Popularität mobiler Anwendungen werden die Menge der übertragenen Daten weiter steigen lassen. Gleichzeitig ist eine stark wachsende Verbreitung von Smartphones in allen Regionen der Welt zu beobachten. Ericsson erwartet, dass der Datenverkehr, der durch moderne Smartphones erzeugt wird, um das Zwölffache steigen und bis zum Jahr 2016 in etwa dem mobiler Rechner entsprechen wird.